Ist Zwiebel gesund? 10 Wirkungen für Haut, Haar, Augen, …

Dieser Artikel basiert auf wissenschaftlichen Studien

Ist Zwiebel gesund | Roh | Ringe | Welche Zwiebel | 10 Wirkungen | Magen, Darm und Leber | Augen | Haare | Haut | Gesichtsmaske | Frauen | Männer | Nebenwirkungen | Wie viel | Fazit | FAQ | Studien

Sie mag dich zum Weinen bringen und vor einem Date nicht ideal sein. Dennoch ist die Zwiebel überraschend gesund, lecker und vielseitig einsetzbar.

Warum du sie keinesfalls wie andere Menschen unterschätzen solltest, erfährst du hier!

Ist Zwiebel gesund?

Zwiebeln gehören zur Gattung der Lauchpflanzen (Allium), zu der ebenso Knoblauch oder Schnittlauch gehören. Aus gutem Grund sind diese Pflanzen Eckpfeiler unterschiedlichster Kochkulturen.

Gemüsesorten dieser Gattung enthalten Vitamine, Mineralien und hochwirksame bioaktive Substanzen, die nachweislich die Gesundheit fördern.

Dementsprechend ist die gesundheitliche Wirkung der Zwiebel bereits seit über 4000 Jahren bekannt. Von Ägypten über Griechenland bis China wurde sie medizinisch, wie etwa zur Behandlung von Tumoren, verwendet (Nicastro et al. 20151).

Sind Zwiebel-Ringe gesund?

Obwohl wir von Fast Food sprechen, ist das eine legitime Frage, zumal die Hauptzutat gesunde Zwiebeln sind. Doch der Schein trügt.

Bei Zwiebel-Ringen überwiegt der Teig, der auch noch in billigem industriellem Pflanzenöl frittiert wird. Die Kombination aus raffinierten Pflanzenölen und raffinierten Kohlenhydraten ist ein doppelter Angriff auf deine Gesundheit.

Während das raffinierte Mehl Entzündungen im Darm fördert, übt das beim Frittieren beschädigte Omega-6-Fett oxidativen Stress auf Zellen aus. Deshalb sind Zwiebel-Ringe ungesund.

Nichtsdestotrotz kannst du eine gesündere Variante des Fast Foods selber herstellen. Dabei ist es essenziell, ein hitzebeständiges Fett wie Kokosöl, Schmalz oder Ghee zu verwenden.

Wenn du das Mehl noch gegen ein Nussmehl mit wenig mehrfach ungesättigten Fettsäuren, wie das von Macadamias (*) oder Haselnüssen (*) tauscht, gelingt jedenfalls eine gesündere Version des Fast Foods.

Buch: Was darf ich beim Intervallfasten trinken?

Ist rohe Zwiebel gesund?

Der Grund dafür, warum die Zwiebel in rohem Zustand wirksamer sein kann, liegt darin, dass sie organische Schwefelverbindungen enthält, die sich in ihren empfindlichen Ölen verstecken.

Diese werden teilweise durch Hitze zerstört. Wird die Zwiebel roh gegessen, kann ihr Saft allerdings als Reizstoff oder schwer verdaulich wirken.

Wer rohe Zwiebeln nicht verträgt, kann immer noch aus einer Vielzahl an leckeren Kochmethoden wählen. Zum Beispiel ist es clever, Zwiebel in der Schale zu backen. Das kannst du dir in etwa wie beim Backen einer Ofenkartoffel vorstellen.

Während dabei die Wirkstoffe in der Zwiebel bleiben, ist ihr Geschmack ist milder und hat eine köstliche Karamellnote.

Welche Zwiebel ist gesund?

Wie die meisten Lauchpflanzen ist Zwiebel generell gesund. Je nach Unterart können sie die gesundheitlichen Vorteile jedoch verschieden gestalten.

Gelbe Zwiebel

Sie hat weißes Fleisch, das von einer dicken braungelben Haut umgeben ist. Dementsprechend ist die gelbe Zwiebel die am weitesten verbreitete, konventionelle Zwiebel, wie wir sie kennen.

Quercetin – ein natürlicher gelber Farbstoff – ist das wesentliche Antioxidans in der Zwiebel.

Weiße Zwiebel

Sie haben eine papierartige, weiße Haut, und sie sind milder und süßer als konventionelle gelbe Zwiebeln.

Obwohl sie z. B. besonders effektiv gegen Pilzinfektionen wirkt, enthält die weiße Zwiebel den geringsten Anteil an Antioxidantien (Lanzotti et al. 20122).

Rote Zwiebel ist aufgrund antioxidativer Anthocyane besonders gesund

Rote Zwiebel

Da Rote Zwiebeln doppelt so viele Antioxidantien wie andere Arten enthalten können, sind sie der wahrscheinlich beste Fit für eine entzündungshemmende Ernährung und Lebensweise.

Die antioxidativen Anthocyane in roten Zwiebeln verleihen ihnen ihre charakteristische Farbe. Das sind Flavonoide, wie wir sie etwa auch vom Rotwein oder grünem Tee kennen.

Diese besonderen Polyphenole sind ein Garant für eine Vielzahl gesundheitlicher Wirkungen.

Lauchzwiebel

Frühlingszwiebeln werden normalerweise am Ende des Sommers gepflanzt, damit sie über den Winter wachsen und im Frühjahr erntereif sein können.

Du kannst Lauchzwiebeln an der kleinen, runden, weißen Zwiebel an ihrer Basis erkennen.

Nichtsdestotrotz haben sie immer noch einen sanfteren Geschmack als normale Zwiebeln, die länger im Boden gelassen und daher größer werden.

Nachdem sie ähnlich nährstoffreich wie andere Zwiebeln sind, entfalten Lauchzwiebeln auch ähnliche gesundheitliche Wirkungen.

Gesundheitliche Wirkung der Zwiebel

Obwohl die Zwiebel zu knapp 90% aus Wasser besteht liefert sie eine erwähnenswerte Vielfalt an Nährstoffen.

Dabei sind Mineralien wie Kalium, Magnesium und Calcium oder Vitamin B6 und B9 hervorzuheben (*).

Darüber hinaus macht sie das reichlich vorhandene Vitamin C zu einem Lebensmittel, dass die Bildung von Kollagen für Haut, Haar und Knochen fördert.

Nichtsdestotrotz steckt die wahre Kraft der Zwiebel in ihren bioaktiven Substanzen, den Polyphenolen.

1. Wirkt antioxidativ

Zwiebeln stecken voller Antioxidantien. Dabei sind diese Hauptakteure alle samt Polyphenole. Das wesentliche Flavonoid Quercetin, ist in allen Zwiebeln reichlich vorhanden.

Insgesamt lassen sich über 25 verschiedene Flavonoide in diversen Zwiebelsorten finden. Darüber hinaus enthalten rote Zwiebeln auch noch über 25 verschiedene Anthocyane (Slimestad et al. 20073).

Diese Antioxidantien verhindern die Oxidation von Fettsäuren, die sowohl in Nahrung als auch als Zellbauteile vorkommen.

In dieser Funktion fangen sowohl Quercetin als auch Anthocyane freie Radikale ab, was Entzündungen im Körper reduziert und der Entstehung von Krebszellen vorbeugt (Sak 20134; Wang et al. 20085).

Antioxidative Polyphenole finden sich gerade in den äußeren Schichten der Zwiebel. Deshalb kann das Entfernen der beiden äußeren Fleischschichten bis zu ¾ aller Anthocyane und bis zu ¼ des Quercetins kosten.

Nichtsdestotrotz gehen Experten davon aus, dass Quercetin aus Zwiebeln wesentlich besser vom Körper aufgenommen wird als jenes aus Nahrungsergänzungsmitteln.

2. Stärkt Immunsystem

Nachdem die bioaktiven Substanzen in Zwiebeln entzündungshemmend wirken, wundert es wenig, dass sie das Immunsystem allgemein stärken können.

Neben der Reduktion von freien Radikalen entfalten die Wirkstoffe in der Zwiebel auch antiallergische Eigenschaften.

Das zeigt sich durch die Stimulation des Immunsystems, antivirale Aktivitäten, Verringerung proinflammatorischer Zytokine oder Hemmung der Histaminfreisetzung (Mlcek et al .20166).

Durch die verringerte Histaminausschüttung können Zwiebeln das Niesen, Weinen und Jucken bei allergischen Reaktionen bekämpfen.

Außerdem hat eine Studie im American Journal of Physiology festgestellt, dass Quercetin die Atemwegsmuskeln entspannt und daher Asthmasymptome lindern könnte (Townsend et al. 20137).

3. Bekämpft Bakterien

In Zeiten von Corona hört man gerne, dass ein günstiges und in reichlichen Mengen vorhandenes Nahrungsmittel Bakterien den Kampf ansagen kann.

Zwiebeln können verschiedene potenziell gefährliche Bakterien wie zum Beispiel E. coli bekämpfen (Sharma et al. 20188).

Außerdem können Zwiebeln das Wachstum des Erregers der Cholera hemmen, die in Entwicklungsländern noch immer ein großes Problem für die öffentliche Gesundheit darstellt (Hannan et al. 20109).

Laborversuche zeigen, dass das Flavonoid Quercetin für die breite antibakterielle Wirkung der Zwiebel verantwortlich ist (Ramos et al. 200610).

Dabei schädigt Quercetin die Zellwände und Membranen von Bakterien, wie zum Beispiel S. aureus (Wang et al. 201811).

4. Verhindert Herzerkrankungen

Sowohl die antioxidativen als auch die Schwefelverbindungen in Zwiebeln wirken der Blutverklumpung entgegen, was das Risiko von Herzinfarkten und Schlaganfällen senkt (Chan et al. 200212).

Neben der entzündungshemmenden Wirkung, verringert die Eigenschaft der Zwiebel, Triglycerid-Werte zu senken, das Risiko von Herzerkrankungen allgemein (Vazquez-Prieto et al. 201113).

5. Senkt Blutdruck

Bei einer randomisierten Placebo-kontrollierten Doppelblindstudie konnten Forscher die blutdrucksenkende Wirkung von aus Zwiebel extrahiertem Quercetin feststellen.

Das Flavonoid wirkte bei dieser Studie von höchster Güte, obwohl die Probanden allesamt übergewichtig bis fettleibig waren und an Bluthochdruck litten (Brüll et al. 201514).

Dabei vermuten viele, dass Quercetin, das in Form von Zwiebeln aus der Nahrung aufgenommen wird, besser vom Körper absorbiert wird. So könnte es effektiver als Ergänzungsmittel wirken.

6. Reguliert Blutzucker

Spezifische Schwefelverbindungen, Quercetin und Chrom in Zwiebeln können antidiabetische Wirkungen entfalten.

Eine im Jahr 2014 durchgeführte Metaanalyse ergab, dass Patienten mit Typ-2-Diabetes nach dem Verzehr von Zwiebeln bessere Leberenzym- und niedrigere Glykämie-Werte aufwiesen (Akash et al. 201415).

Außerdem haben weitere Studie gezeigt, dass Quercetin mit Zellen der Leber, des Dünndarms, der Bauchspeicheldrüse, der Muskulatur und des Fettgewebes interagiert, um den Blutzucker im ganzen Körper zu regulieren (Eid et al. 201716).

7. Bekämpft Krebs

Laut einer von der University of Guelph durchgeführten Studie können verschiedene Zwiebelsorten zur Zerstörung von Brust- und Darmkrebszellen beitragen (Murayyan et al. 201717).

Diese krebsbekämpfenden Eigenschaften wurden mit Schwefelverbindungen und den Flavonoiden in Zwiebeln in Verbindung gebracht.

In diesem Sinne kann die Schwefelverbindung Onionin A in Zwiebeln das Wachstum von Lungentumoren und -Metastasen verhindern (Fujiwara et al. 201618).

Neben Quercetin ist Fisetin – ein weiteres Flavonoid – wesentlich für die tumorhemmende Wirkung verantwortlich (Wang et al. 201819).

Außerdem haben Studien festgestellt, dass Menschen mit dem höchsten Zwiebelkonsum die niedrigsten Krebsraten aufweisen (Turati et al. 201420).

8. Verhindert Stressfett

Quercetin gilt als eine der wenigen Substanzen, die 11β-Hydroxysteroid-Dehydrogenase (HSD) in Schach halten kann (Torres-Piedra et al. 201021).

Da dieses Enzym das in Fettzellen gespeichertes Cortisol reaktivieren kann, fördert es den Fettaufbau – selbst ohne Stress (Ayachi et al. 200622).

Gelbe Zwiebel ist aufgrund von Quercetin gesund

9. Verbessert Knochendichte

Eine Studie der Zeitschrift Menopause aus dem Jahr 2009 ergab, dass der tägliche Verzehr von Zwiebeln die Knochendichte bei Frauen verbessert, die die Wechseljahre durchlaufen oder beendet haben.

Dabei hatten Frauen, die häufig Zwiebeln aßen, ein um 20 Prozent geringeres Risiko für Hüftfrakturen als Frauen, die nie Zwiebeln gegessen hatten.

Darüber hinaus hatten letztere unterm Strich auch 5 Prozent weniger Knochenmasse als jene die regelmäßig Zwiebel aßen (Matheson et al. 200923).

Ebenso zeigt eine aktuelle Studie an 24 Frauen mittleren Alters und postmenopausalen Frauen, dass das Trinken von Zwiebelsaft eine verbesserte Knochenmineraldichte und antioxidative Aktivität bewirkt (Law et al. 201624).

10. Schützt Hirnfunktion

Wer macht sich keine Sorgen über die Hirnfunktion im Laufe der Jahre?

Studien zeigen, dass der Verzehr von Zwiebel gesund ist, da er Wasserablagerungen im Gehirn sowie eine Dysfunktion der Blut-Hirn-Schranke verhindern kann (Hyun et al. 201325).

Die Forscher vermuten dabei, dass die Wirkung abermals auf die Antioxidantien der Zwiebel zurückzuführen ist.

Ist Zwiebel gesund für Magen, Darm und Leber?

Zwiebeln sind nicht nur reich an Ballaststoffen, sondern auch an Präbiotika.

Diese unverdaulichen Faserarten werden von gesunden Darmbakterien verzehrt und tragen dadurch zur Darmgesundheit bei.

Dabei bilden die Darmbakterien kurzkettige Fettsäuren, wie zum Beispiel Acetate oder Butyrate. Neben der Darmgesundheit stärken kurzgliedrige Fettsäuren auch das Immunsystem und die Verdauung (Canani et al. 201126).

Außerdem erhöht der Verzehr von Zwiebeln die Anzahl der Lactobacilli und Bifidobakterien im Darm, was zu besserer Verdauung führen kann (Markowiak et al. 201727).

Darüber hinaus kann der Verzehr von Zwiebeln durch ihre Schwefelverbindungen die Leber schützen und ihre Enzymproduktion verbessern (Akash et al. 201428).

Ist Zwiebel gesund für die Augen?

Die Substanzen im Zwiebelsaft können laut aktuellen Studien positiven Einfluss auf die Augengesundheit haben.

Dementsprechend wurde in einer Studie Zwiebelsaft als Augentropfen verwendet, was weiteres Wachstum normaler Augenflora hemmen konnte.

Dies bedeutet, dass Zwiebeln ein potenzielles Heilmittel für häufige Augeninfektionen wie Bindehautentzündung und Blepharitis darstellen können (Nejabat et al. 201429).

Bevor du deshalb Zwiebelsaft im Selbstexperiment als Augentropfen verabreichst, sprich bitte mit deinem Arzt.

Nichtsdestotrotz können Zwiebelextrakte gesund für die Augen sein, indem laut Studien die Trübung der Hornhaut verhindern (Kim et al. 201630).

Außerdem wird vermutet, dass die Sulfide in Zwiebeln mitunter grauem Star vorbeugen könnten.

Sind Zwiebeln gesund für die Haare?

Zwiebeln sind ein günstiges Hausmittel, dass laut Erfahrungsberichten sowohl Wachstum als auch Stärke von Haaren verbessert.

Die Anwendung von Zwiebelsaft auf Haar und Kopfhaut kann die Durchblutung der Haarfollikel erhöhen und so das Haarwachstum fördern. Manche Menschen stellen dabei auch ein gesteigertes Haarvolumen fest.

Auch aufgrund seines Schwefelanteils kann Zwiebelsaft gut für das Haarwachstum sein.

Aktive Schwefelverbindung können die Produktion von Kollagen anregen. Nachdem das der Stoff ist, aus dem Haut und Haar gemacht sind, verbessert er das Haarwachstum.

Aus diesem Grund wird Schwefel auch bei der Behandlung von dünnem Haar benutzt.

Dementsprechend zeigt eine Studie, dass bei Menschen, die ihre Haare mit Zwiebelsaft gewaschen hatten, mehr Haarwuchs festgestellt werden konnte.

Deshalb schlussfolgern die Forscher, dass Zwiebel gegen Alopecia areata (AA) – akut einsetzenden Haarausfall – wirken kann (Sharquie et al. 200231).

Darüber hinaus wird Zwiebelsaft auch dafür verwendet Juckreiz und Schuppen zu reduzieren, Glanz wiederherzustellen und dem Ergrauen der Haare vorzubeugen.

Für die Anwendung massierst du frischen Zwiebelsaft in Kopfhaut und Haar ein und lässt ihn 15 Minuten lang einwirken.

Danach spülst du ihn einfach aus und wäscht das Haar mit Shampoo.

Ist Zwiebel gesund für die Haut?

Nicht nur die Kopfhaut profitiert von Zwiebeln. Auch eine Zwiebelgesichtsmaske kann zur Hautpflege beitragen.

Wenn frischer Zwiebelsaft in die Haut einmassiert wird, kann das die Durchblutung und das Erscheinungsbild der Haut fördern, indem er ihr ein jugendlicheres Aussehen verleiht.

Dementsprechend hat eine Studie über postoperative Narben festgestellt, dass das von Auftragen von Zwiebelextrakt Rötung, Weichheit, Textur und das gesamte Aussehen der Haut verbessert (Draelos 200832).

Ein bewährtes Hausmittel ist es, eine 1:1-Mischung aus Zwiebelsaft und Olivenöl auf die Haut aufzutragen, die Maske 20 Minuten einwirken zu lassen und dann abzuwaschen.

Dementsprechend können Zwiebelmasken folgende positive Wirkungen für die Haut erzielen:

  • Bringt Haut zum Strahlen: Die antibakteriellen Eigenschaften des Zwiebelsafts schützen auch deine Haut. Neben dem Schutz vor freien Radikalen liefert die Zwiebel A, C und E Vitamine, die zur Hautgesundheit beitragen und ihr strahlenden Glanz verleihen können.
  • Lindert Akne: Die antimikrobiellen, entzündungshemmenden Eigenschaften der Zwiebel können deine Haut vor Akne verursachenden Bakterien und Hautinfektionen schützen. So können sie gegen Akne und Pickeln wirken. Gegen Aknenarben kannst du überdies Zwiebelextrakt oder darauf basierende Cremen verwenden.
  • Entfernt Hautflecken: Eine antiseptische 1:1-Mischung aus Zwiebelsaft und Apfelessig hilft bei zweimal täglicher Anwendung dunkle Flecken – sogenannte Melasmen (Hyperpigmentierung) – auf der Haut zu entfernen.
  • Anti-Aging-Effekt: Die antioxidativen Polyphenole in Zwiebeln haben enormes Anti-Aging-Potential. Zum Beispiel kann Quercetin nicht nur ihren Alterungsprozess verlangsamen, indem es freie Radikale abfängt, sondern die Haut auch glätten. Neben den aktiven Schwefelverbindungen verleihen auch Vitamine der Haut Geschmeidigkeit.

Falls dich die gesundheitlichen Vorteile von Zwiebeln für die Haut überzeugt haben, ist hier ein ausgeklügeltes Zwiebelmasken-Rezept, das all diese Effekte vereinen kann und der Haut mehr Glanz verleiht.

Gesichtsmaske mit Zwiebel und Honig

Vorbereitung 3 mins

Zutaten

  • 1 Zwiebel
  • 2 Teelöffel Blütenhonig
  • 125 ml Wasser oder Milch (je nach Vorliebe)
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 1 Schuss Apfelessig

Zubereitung

  • Zwiebel schälen und gut reinigen, um Keime und Bakterien von ihrer Oberfläche zu entfernen.
  • In Stücke schneiden und mit Wasser oder Milch in den Mixer geben, um sie zu pürieren.
  • Sobald sich die Zwiebel in eine Paste verwandelt hat, Honig hinzufügen und vermengen.
  • Einen Spritzer Apfelessig und eine Prise Muskatnuss beifügen und gut verrühren.
  • Masse auf das saubere Gesicht auftragen. Gut verteilen, um insbesondere Flecken und Unebenheiten abzudecken.
  • 15-20 Minuten einwirken lassen und danach mit reichlich warmem Wasser abspülen.

Ist Zwiebel gesund für Frauen?

Wegen des unangenehmen Geruchs scheuen vor allem Frauen davor zurück, Zwiebeln zu essen.

Wenn du dazu gehörst, weißt du jetzt welche Bandbreite an gesundheitlichen Vorteilen dir bislang entgangen ist. Unterm Strich sind folgende Wirkungen der Zwiebel für Frauen essenziell, die wir bereits im Detail behandelt haben:

  • Beugt Krebserkrankungen vor
  • Fördert die Herzgesundheit
  • Schützt die Haut vor Alterung
  • Behandelt Akne und Pickel
  • Fördert das Haarwachstum

Außerdem empfehlen Forscher in einer brandneuen Studie Zwiebeln aufgrund ihrer Phytochemikalien als Nahrungsmittel für postmenopausale Frauen, da sie mitunter Blutfettwerte verbessern und DNA schützen können (Ko et al. 202033).

Nicht nur postmenopausale Frauen, sondern auch Frauen mittleren Alters können durch den Verzehr von Zwiebeln von verbesserter Knochenmineraldichte und antioxidativer Aktivität profitieren, wie es eine weitere Studie zeigt (Law et al. 201634).

Kurz gesagt ist das Potential der Zwiebel als Superfood für Frauen enorm. Vielleicht solltest du dir zweimal überlegen, ob du darauf wirklich verzichten willst, zumal sie auch noch lecker schmeckt.

Ist Zwiebel gesund für Männer?

Dass die Zwiebel vor allem unter Männern beliebt ist, hat durchaus seine Daseinsberechtigung.

Schließlich verkörperte sie für die Römer, Griechen und Ägypter schon vor tausenden Jahren ein Symbol der Vitalität. Heute gilt die Zwiebel vor allem in Afrika als Aphrodisiakum.

Dass dies nicht aus der Luft gegriffen ist zeigt eine Studie über Impotenz und erektile Dysfunktion (Kamatenesi-Mugisha et al. 200535).

Folglich gilt eine ordentliche Portion Zwiebel am Teller wohl nicht zu Unrecht als männlich.

Überdies zeigt eine aktuelle Studie, dass der Verzehr von Zwiebeln die Produktion des männlichen Sexualhormons Testosteron steigern kann.

Dabei ist der Effekt auf die Reduktion von freien Radikalen und Insulinresistenz im Körper zurückzuführen (Banihani et al. 201936).

Neben dem Vorbeugen von Herz-Kreislauf- und Krebserkrankungen glänzt die Knolle als eines der wenigen effektiven Mittel gegen hartnäckiges Stressfett am Bauch.

Außerdem können auch Männer von der positiven Wirkung des Zwiebelsafts auf Haarwachstum Gebrauch machen.

Nebenwirkungen der Zwiebel

Hinsichtlich des Verzehrs von Zwiebeln sind nur geringe Nebenwirkungen für Menschen bekannt. Vielleicht sind sie gerade deshalb ein Eckpfeiler unterschiedlichster Kulturkreise und Küchen in aller Welt.

Nichtsdestotrotz existieren einzelne Fälle von Allergien oder Unverträglichkeiten gegen Zwiebeln. Solltest du also eine merkwürdige Reaktion nach dem Verzehr von Zwiebeln verspüren, suche unmittelbar einen Arzt auf.

Wie viel Zwiebel am Tag ist gesund?

Studien verbinden den Konsum von 2-3 großen Zwiebeln pro Woche mit dem größten Nutzen bei der Reduzierung von verschiedenen weit verbreiteten Krebsarten (Galeone et al. 200637).

Demnach ist durchschnittlich eine Drittel einer Zwiebel am Tag am gesündesten. Nichtsdestotrotz wird es kein Malheur sein, wenn mal mehr vernascht.

Einmal angeschnitten, solltest du Zwiebeln am besten im Kühlschrank aufbewahren.

Da es ihr Verderben beschleunigt, sollten ganze Zwiebeln jedoch nicht im Kühlschrank oder einer Plastiktüte aufbewahrt werden.

Damit Zwiebel auch gesund bleibt, solltest du sie in einem kühlen, trockenen Raum lagern.

Die gesundheitliche Wirkung der Zwiebel wird unterschätzt

Wenn du dich nicht scheust ab und zu eine Träne zu vergießen, dann nimm dieses Superfood von nebenan in deine Speisekammer auf.

Nicht nur wegen ihrer antibakteriellen und entzündungshemmenden Eigenschaften ist die Zwiebel ein Grundnahrungsmittel in zahlreichen Kulturkreisen.

Darüber hinaus kann ihre antioxidative Kraft verschiedensten Krebsarten und Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen.

Allerdings ist das beste an der Zwiebel, dass kaum ein anderes gesundes Gemüse so einfach und vielseitig in Speisen verwendet werden kann.

Falls du nach dem Essen noch knutschen willst, putz dir die Zähne!

Ist Zwiebel gesund FAQ

Wie viel Zwiebel am Tag?

Laut Studien sind 2-3 Zwiebeln pro Woche ideal. Das entspricht etwa 1/3 einer Zwiebel am Tag.

Welche heilende Wirkung hat Zwiebel?

Die Zwiebel verfügt über antibakterielle, antioxidative, entzündungshemmende und krebsbekämpfende Wirkung.

Ist zu viel Zwiebel ungesund?

Sofern die betroffene Person nicht an einer Allergie oder Unverträglichkeit leidet, halten Gesundheitsbehörden den Verzehr von Zwiebel für unbedenklich.

Ist es gesund rohe Zwiebeln zu essen?

In rohem Zustand ist die Zwiebel sogar noch gesünder als gekocht, da sie gesunde Schwefelverbindungen beinhaltet, die durch Hitze zerstört werden können.

Studien

#1-8

1Nicastro HL, Ross SA, Milner JA. Garlic and onions: their cancer prevention properties. Cancer Prev Res (Phila). 2015 Mar;8(3):181-9. doi: 10.1158/1940-6207.CAPR-14-0172. Epub 2015 Jan 13. Review. PubMed PMID: 25586902; PubMed Central PMCID: PMC4366009.

2Lanzotti V, Romano A, Lanzuise S, Bonanomi G, Scala F. Antifungal saponins from bulbs of white onion, Allium cepa L. Phytochemistry. 2012 Feb;74:133-9. doi: 10.1016/j.phytochem.2011.11.008. Epub 2011 Dec 12. PubMed PMID: 22169018.

3Slimestad R, Fossen T, Vågen IM. Onions: a source of unique dietary flavonoids. J Agric Food Chem. 2007 Dec 12;55(25):10067-80. doi: 10.1021/jf0712503. Epub 2007 Nov 13. Review. PubMed PMID: 17997520.

4Sak K. Site-specific anticancer effects of dietary flavonoid quercetin. Nutr Cancer. 2014;66(2):177-93. doi: 10.1080/01635581.2014.864418. Epub 2013 Dec 30. Review. PubMed PMID: 24377461.

5Wang LS, Stoner GD. Anthocyanins and their role in cancer prevention. Cancer Lett. 2008 Oct 8;269(2):281-90. doi: 10.1016/j.canlet.2008.05.020. Epub 2008 Jun 20. Review. PubMed PMID: 18571839; PubMed Central PMCID: PMC2582525.

6Mlcek J, Jurikova T, Skrovankova S, Sochor J. Quercetin and Its Anti-Allergic Immune Response. Molecules. 2016 May 12;21(5). doi: 10.3390/molecules21050623. Review. PubMed PMID: 27187333; PubMed Central PMCID: PMC6273625.

7Townsend EA, Emala CW Sr. Quercetin acutely relaxes airway smooth muscle and potentiates β-agonist-induced relaxation via dual phosphodiesterase inhibition of PLCβ and PDE4. Am J Physiol Lung Cell Mol Physiol. 2013 Sep;305(5):L396-403. doi: 10.1152/ajplung.00125.2013. Epub 2013 Jul 19. PubMed PMID: 23873842; PubMed Central PMCID: PMC3763034.

8Sharma K, Mahato N, Lee YR. Systematic study on active compounds as antibacterial and antibiofilm agent in aging onions. J Food Drug Anal. 2018 Apr;26(2):518-528. doi: 10.1016/j.jfda.2017.06.009. Epub 2017 Jul 26. PubMed PMID: 29567221.

#9-14

9Hannan A, Humayun T, Hussain MB, Yasir M, Sikandar S. In vitro antibacterial activity of onion (Allium cepa) against clinical isolates of Vibrio cholerae. J Ayub Med Coll Abbottabad. 2010 Apr-Jun;22(2):160-3. PubMed PMID: 21702293.

10Ramos FA, Takaishi Y, Shirotori M, Kawaguchi Y, Tsuchiya K, Shibata H, Higuti T, Tadokoro T, Takeuchi M. Antibacterial and antioxidant activities of quercetin oxidation products from yellow onion (Allium cepa) skin. J Agric Food Chem. 2006 May 17;54(10):3551-7. doi: 10.1021/jf060251c. PubMed PMID: 19127724.

11Wang S, Yao J, Zhou B, Yang J, Chaudry MT, Wang M, Xiao F, Li Y, Yin W. Bacteriostatic Effect of Quercetin as an Antibiotic Alternative In Vivo and Its Antibacterial Mechanism In Vitro. J Food Prot. 2018 Jan;81(1):68-78. doi: 10.4315/0362-028X.JFP-17-214. PubMed PMID: 29271686.

12Chan KC, Hsu CC, Yin MC. Protective effect of three diallyl sulphides against glucose-induced erythrocyte and platelet oxidation, and ADP-induced platelet aggregation. Thromb Res. 2002 Dec 15;108(5-6):317-22. doi: 10.1016/s0049-3848(03)00106-3. PubMed PMID: 12676192.

13Vazquez-Prieto MA, Rodriguez Lanzi C, Lembo C, Galmarini CR, Miatello RM. Garlic and onion attenuates vascular inflammation and oxidative stress in fructose-fed rats. J Nutr Metab. 2011;2011:475216. doi: 10.1155/2011/475216. Epub 2011 Aug 25. PubMed PMID: 21876795; PubMed Central PMCID: PMC3163016.

14Brüll V, Burak C, Stoffel-Wagner B, Wolffram S, Nickenig G, Müller C, Langguth P, Alteheld B, Fimmers R, Naaf S, Zimmermann BF, Stehle P, Egert S. Effects of a quercetin-rich onion skin extract on 24 h ambulatory blood pressure and endothelial function in overweight-to-obese patients with (pre-)hypertension: a randomised double-blinded placebo-controlled cross-over trial. Br J Nutr. 2015 Oct 28;114(8):1263-77. doi: 10.1017/S0007114515002950. Epub 2015 Sep 2. PubMed PMID: 26328470; PubMed Central PMCID: PMC4594049.

#15-21

15Akash MS, Rehman K, Chen S. Spice plant Allium cepa: dietary supplement for treatment of type 2 diabetes mellitus. Nutrition. 2014 Oct;30(10):1128-37. doi: 10.1016/j.nut.2014.02.011. Epub 2014 Mar 2. Review. PubMed PMID: 25194613.

16Eid HM, Haddad PS. The Antidiabetic Potential of Quercetin: Underlying Mechanisms. Curr Med Chem. 2017;24(4):355-364. doi: 10.2174/0929867323666160909153707. Review. PubMed PMID: 27633685.

17Murayyan AI, Manohar CM, Hayward G, Neethirajan S. Antiproliferative activity of Ontario grown onions against colorectal adenocarcinoma cells. Food Res Int. 2017 Jun;96:12-18. doi: 10.1016/j.foodres.2017.03.017. Epub 2017 Mar 11. PubMed PMID: 28528091.

18Fujiwara Y, Horlad H, Shiraishi D, Tsuboki J, Kudo R, Ikeda T, Nohara T, Takeya M, Komohara Y. Onionin A, a sulfur-containing compound isolated from onions, impairs tumor development and lung metastasis by inhibiting the protumoral and immunosuppressive functions of myeloid cells. Mol Nutr Food Res. 2016 Nov;60(11):2467-2480. doi: 10.1002/mnfr.201500995. Epub 2016 Aug 16. PubMed PMID: 27393711.

19Wang J, Huang S. Fisetin inhibits the growth and migration in the A549 human lung cancer cell line via the ERK1/2 pathway. Exp Ther Med. 2018 Mar;15(3):2667-2673. doi: 10.3892/etm.2017.5666. Epub 2017 Dec 21. PubMed PMID: 29467859; PubMed Central PMCID: PMC5792763.

20Turati F, Guercio V, Pelucchi C, La Vecchia C, Galeone C. Colorectal cancer and adenomatous polyps in relation to allium vegetables intake: a meta-analysis of observational studies. Mol Nutr Food Res. 2014 Sep;58(9):1907-14. doi: 10.1002/mnfr.201400169. Epub 2014 Jun 27. PubMed PMID: 24976533.

21Torres-Piedra M, Ortiz-Andrade R, Villalobos-Molina R, Singh N, Medina-Franco JL, Webster SP, Binnie M, Navarrete-Vázquez G, Estrada-Soto S. A comparative study of flavonoid analogues on streptozotocin-nicotinamide induced diabetic rats: quercetin as a potential antidiabetic agent acting via 11beta-hydroxysteroid dehydrogenase type 1 inhibition. Eur J Med Chem. 2010 Jun;45(6):2606-12. doi: 10.1016/j.ejmech.2010.02.049. Epub 2010 Mar 1. PubMed PMID: 20346546.

#22-29

22Ayachi SE, Paulmyer-Lacroix O, Verdier M, Alessi MC, Dutour A, Grino M. 11beta-Hydroxysteroid dehydrogenase type 1-driven cortisone reactivation regulates plasminogen activator inhibitor type 1 in adipose tissue of obese women. J Thromb Haemost. 2006 Mar;4(3):621-7. doi: 10.1111/j.1538-7836.2006.01811.x. PubMed PMID: 16460444.

23Matheson EM, Mainous AG 3rd, Carnemolla MA. The association between onion consumption and bone density in perimenopausal and postmenopausal non-Hispanic white women 50 years and older. Menopause. 2009 Jul-Aug;16(4):756-9. doi: 10.1097/gme.0b013e31819581a5. PubMed PMID: 19240657.

24Law YY, Chiu HF, Lee HH, Shen YC, Venkatakrishnan K, Wang CK. Consumption of onion juice modulates oxidative stress and attenuates the risk of bone disorders in middle-aged and post-menopausal healthy subjects. Food Funct. 2016 Feb;7(2):902-12. doi: 10.1039/c5fo01251a. PubMed PMID: 26686359.

25Hyun SW, Jang M, Park SW, Kim EJ, Jung YS. Onion (Allium cepa) extract attenuates brain edema. Nutrition. 2013 Jan;29(1):244-9. doi: 10.1016/j.nut.2012.02.017. Epub 2012 Jul 6. PubMed PMID: 22771051.

26Canani RB, Costanzo MD, Leone L, Pedata M, Meli R, Calignano A. Potential beneficial effects of butyrate in intestinal and extraintestinal diseases. World J Gastroenterol. 2011 Mar 28;17(12):1519-28. doi: 10.3748/wjg.v17.i12.1519. Review. PubMed PMID: 21472114; PubMed Central PMCID: PMC3070119.

27Markowiak P, Śliżewska K. Effects of Probiotics, Prebiotics, and Synbiotics on Human Health. Nutrients. 2017 Sep 15;9(9). doi: 10.3390/nu9091021. Review. PubMed PMID: 28914794; PubMed Central PMCID: PMC5622781.

28Akash MS, Rehman K, Chen S. Spice plant Allium cepa: dietary supplement for treatment of type 2 diabetes mellitus. Nutrition. 2014 Oct;30(10):1128-37. doi: 10.1016/j.nut.2014.02.011. Epub 2014 Mar 2. Review. PubMed PMID: 25194613.

29Nejabat M, Salehi A, Noorani Azad P, Ashraf MJ. Effects of onion juice on the normal flora of eyelids and conjunctiva in an animal model. Jundishapur J Microbiol. 2014 May;7(5):e9678. doi: 10.5812/jjm.9678. Epub 2014 May 1. PubMed PMID: 25147716; PubMed Central PMCID: PMC4138639.

#30-37

30Kim S, Park YW, Lee E, Park SW, Park S, Noh H, Kim JW, Seong JK, Seo K. Effect of onion extract on corneal haze suppression after air assisted lamellar keratectomy. J Vet Med Sci. 2016 Mar;78(3):419-25. doi: 10.1292/jvms.15-0455. Epub 2015 Nov 26. PubMed PMID: 26607134; PubMed Central PMCID: PMC4829509.

31Sharquie KE, Al-Obaidi HK. Onion juice (Allium cepa L.), a new topical treatment for alopecia areata. J Dermatol. 2002 Jun;29(6):343-6. doi: 10.1111/j.1346-8138.2002.tb00277.x. PubMed PMID: 12126069.

32Draelos ZD. The ability of onion extract gel to improve the cosmetic appearance of postsurgical scars. J Cosmet Dermatol. 2008 Jun;7(2):101-4. doi: 10.1111/j.1473-2165.2008.00371.x. PubMed PMID: 18482012.

33Ko SH, Kim HS. Menopause-Associated Lipid Metabolic Disorders and Foods Beneficial for Postmenopausal Women. Nutrients. 2020 Jan 13;12(1). doi: 10.3390/nu12010202. Review. PubMed PMID: 31941004; PubMed Central PMCID: PMC7019719.

34Law YY, Chiu HF, Lee HH, Shen YC, Venkatakrishnan K, Wang CK. Consumption of onion juice modulates oxidative stress and attenuates the risk of bone disorders in middle-aged and post-menopausal healthy subjects. Food Funct. 2016 Feb;7(2):902-12. doi: 10.1039/c5fo01251a. PubMed PMID: 26686359.

35Kamatenesi-Mugisha M, Oryem-Origa H. Traditional herbal remedies used in the management of sexual impotence and erectile dysfunction in western Uganda. Afr Health Sci. 2005 Mar;5(1):40-9. PubMed PMID: 15843130; PubMed Central PMCID: PMC1831906.

36Banihani SA. Testosterone in Males as Enhanced by Onion (Allium Cepa L.). Biomolecules. 2019 Feb 21;9(2). doi: 10.3390/biom9020075. Review. PubMed PMID: 30795630; PubMed Central PMCID: PMC6406961.

37Galeone C, Pelucchi C, Levi F, Negri E, Franceschi S, Talamini R, Giacosa A, La Vecchia C. Onion and garlic use and human cancer. Am J Clin Nutr. 2006 Nov;84(5):1027-32. doi: 10.1093/ajcn/84.5.1027. PubMed PMID: 17093154.

Leave a Reply

Recipe Rating